Tipps für heiße Sommertage

Der Sommer ist in vollem Gange und so schön der Sonnenschein auch ist, irgendwann wird es uns doch zu warm. Darum hier ein paar nützliche Tipps, um die heißen Tage gut zu überstehen.

Kälte gegen Hitze?

Gerne versuchen wir, uns an heißen Sommertagen mit kalten Getränken oder Eis abzukühlen. Das mag auch für den Moment angenehm sein, doch schnell stellen wir fest, dass es keine Linderung bringt. Warum? Weil der Körper sehr kalte Lebensmittel (ebenso wie heiße) auf Körpertemperatur bringen muss. Das kostet Energie – ist also anstrengend für uns und damit nicht hilfreich. Besser ist es, Getränke in Zimmertemperatur zu sich zu nehmen und vor allem viel Wasser zu trinken, um das Schwitzen auszugleichen. Wer sich dennoch abkühlen möchte, kann zum Beispiel eine Schüssel mit kühlem Wasser bereitstellen und die Füße immer mal wieder hineinhalten. Dies kühlt den gesamten Körper ab, reguliert den Kreislauf und erfrischt. Aber Achtung, für das Duschen gilt, lieber lauwarm als zu kalt. Denn wenn ihr euch zu lange und intensiv dem kalten Wasser aussetzt, geschieht dasselbe wie bei zu kalten Getränken.

Lüftung ist alles

Den Körper belüften – das heißt, möglichst luftige Kleidung anziehen, damit der Körper frische Luft bekommt. Das ist wichtig für das Schwitzen, denn dieses hilft bei der Abkühlung des Körpers – durch Verdunstungskälte. Dies funktioniert aber eben nur bei ausreichend Luft an der Haut. Zu enge Kleidung verhindert dies und fördert damit eine erhöhte Temperatur. Die Wohnung lüften – bitte zur richtigen Zeit. Am Abend und in der Nacht gehen die Temperaturen draußen meist nach unten. Nutzt diese Zeit, um eure Wohnung zu lüften. Am besten die Fenster komplett aufmachen, damit die Luft gut zirkulieren kann. Hier kann auch ein Ventilator zur Unterstützung genutzt werden. Tagsüber solltet ihr die Fenster geschlossen halten und Rollos oder (wenn vorhanden) die Jalousien komplett zumachen, damit die Hitze der Sonne nicht in die Wohnung dringen kann.

Genießen statt Beschweren

Im Winter ist es zu kalt, im  Sommer ist es zu warm. So richtig glücklich scheinen wir mit dem Wetter nie zu sein. Aber ändern können wir es doch nicht. Warum also nicht einfach das Beste daraus machen und den Grill anwerfen? Dazu dann ein leckerer Salat, der erfrischt bei der Wärme nochmal besonders gut. Sucht euch ein schattiges Plätzchen (bitte beachten: auch im Schatten könnt ihr einen Sonnenbrand bekommen, das Eincremen mit hohem LSF ist also Pflicht), bastelt euch einen Fächer für etwas Wind oder nehmt einen batteriebetriebenen Ventilator mit und dann ab nach draußen und mit Freunden oder Familie die Zeit genießen. Denn arbeiten lässt es sich bei dem Wetter eh kaum, da kann man ruhig mal die Haus- oder Gartenarbeit am Wochenende liegen lassen, sie wird nicht weglaufen. ;) Perfekt zum Grillen passt noch eine leckere selbstgemachte Bowle. Hier ein schnelles Rezept zum Nachmachen: Ihr braucht:

  • 1 Flasche Sekt (Tipp: Hiervon darf es auch weniger oder alkoholfreier sein, denn zu viel Alkohol ist bei Hitze nicht zu empfehlen, da er wassertreibend ist)
  • Obst eurer Wahl, zum Beispiel Erdbeeren
  • 1-2 Liter Fruchtsaft, zum Beispiel Orangensaft, der harmoniert gut mit dem Sekt sowie den Erdbeeren.
  • 1 große Schüssel

Nun füllt ihr das Ganze in die Schüssel, lasst es etwas durchziehen und schon ist die sommerliche Erfrischung fertig. Tipp: Stellt die Schüssel einige Zeit vorher ins Gefrierfach, so heizt sich die Bowle nachher nicht so schnell auf. Und jetzt – viel Spaß beim Sommer-Genießen!  

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.